Prophylaxe von Verhaltensstörungen

 

Wenn absehbar ist, dass ein Problem aus einer bestimmten Lebensituation heraus entstehen könnte, macht es Sinn, dem entgegen zu wirken. Beispiele:

 

* Ihr Hund wurde gebissen, und jetzt könnte er vor ähnlich aussehenden Hunden Angst entwickeln?

* Sie haben selber gerade leider weniger Zeit, möchten aber diese Zeit wenigstens intensiv nutzen? (siehe auch unsere Kursangebote)

* Ihr Hund darf aufgrund von körperlichen Gebrechen oder (orthopädischen) Operationen vorübergehend oder dauerhaft nur kurz spazieren gehen?

* Sie erwarten ein Kind, und brauchen eine Beratung, damit es von Anfang an gut klappt mit Baby und Hund?

* Ihr Hund zeigt aufgrund seiner Herkunft leichte Grade von Angst / Unsicherheit/ Aggression, und Sie möchten ihm helfen, bevor die Dinge richtig komliziert werden?

* Sie kennen aus eigener Erfahrung oder von Bekannten Hunde, die an Silvester oder bei anderen Knallereien große Angst haben, und wünschen sich einen Hund, der diese Dinge gelassen nimmt?

 

Bitte zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren. Die Chancen, dass Ihr Hund die "kleinen " Probleme überwindet sind besser, als wenn Sie warten, bis die Probleme richtig groß geworden sind.

 

 

 

 

 

Go to top